vogelfree

Gleiswürfeln – so macht sogar Bahnfahren Spaß

Da laut unserer Erfahrung sowieso jeder zweite Zug zu spät kommt oder spontan das Umsteigegleis geändert wird, hätten wir daran angelehnt ne spannende Roadtripalternative im Angebot. Würfelt euch doch das Gleis selbst!

Man treffe sich an einem Bahnhof eurer Wahl und halte sich ein Wochenende frei. Im Gepäck, 2 Schlüppis, ne Zahnbürste und je nachdem wie verrückt ihr seid: 2-5 Würfel. Zur Ermittlung des Abfahrtsgleises rollt der erste Würfel und die Augenzahl entscheidet. Anschließend wird der nächste Zug genommen und durch erneutes Würfeln der Ausstieg (Augenzahl entspricht Anzahl der Haltestellen) ermittelt. Eins ist garantiert: Die Reise wird spontan!

Wir geben zu, bisher war die Idee nur am Biertisch präsent, ist jedoch angedacht. Wer ziehts vor uns durch?

You Might Also Like

1 Comment

Leave a Reply